BREAKING NEWS: Ich kandidiere bei der Wien Wahl mit dem Ziel Vizebürgermeister der Stadt Wien zu werden

 

 

BREAKING NEWS: Ich kandidiere bei der Wien Wahl mit dem Ziel Vizebürgermeister der Stadt Wien zu werden. Es braucht eine neue politische Kraft auf Wien und Bundesebene. Türkise Freunderlwirtschaft, Interessenspolitik und Populismus breiten ihre türkise Kälte im Land aus und müssen herausgefordert werden. Die Grünen sind leider am Ende der Fahnenstange angelangt und scheitern im Bund und Wien an eigenen Widerspruchen: Schrebergartenpolitik und Verkehrs-Katz- und Maus spiel sind nicht genug um eine klimafreundliche Stadt zu werden, noch für die jetzt notwendige wirtschaftliche Wieder-Eröffnung und die weiter benötigte soziale Absicherung. SPÖ hat die Erneuerung durch Öffnung der Partei und Demokratisierung über Jahre wenn nicht Jahrzehnte verabsäumt. Die NEOS schaffen es nicht sich vom Neofinanzmarktliberalismus zu distanzieren und verwehren sich einer vernünftigen Verteilungsdebatte. Rechte Parteien schaffen statt Problemlösung noch mehr Probleme. Ich möchte mit einer Liste Alexander Trinkl, Österreichs Sozial-Liberale ins Leben rufen, die für eine solidarische und umweltfreundliche Freiheit stehen und die zwischen Individualität, Selbstverwirklichung und Erfolg auf der einen Seite und Gemeinwohl auf der anderen Seite keinen Widerspruch mehr sehen, sondern eine fruchbare Ergänzung und Wechselwirkung.

Unterstützungsformular: http://www.alexander-trinkl.eu/wp-content/uploads/2020/08/Unterstützungserklärung-Liste-Alexander-Trinkl-Sozial-Liberale-PF8.pdf

 

Aufruf zur Gründung einer neuen politischen Kraft in Österreich: Liste Alexander Trinkl in Gründung Österreichs Sozial-Liberale

 

 

1. Zwischenbilanz: Sammlung Unterstützungserklärungen für die Wien Wahl 2020

 

Mieten in Wien muss günstig bleiben, damit sich Menschen auch ihr leben leisten können – und Kaufkraft bleibt für die wiener Gesamtwirtschaft vom Geschäft, über Dienstleistungen, Gastronomie bis zu Kunst und Kultur. Dafür braucht es eine noch ambitioniertere Wohnbau- und Sanierungsinitiative

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.